twitter  facebook

 
112
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Volles Haus beim Kameradschaftsabend der Abteilung Meckesheim!

12. 02. 2020

"Ich bin sehr zufrieden mit unserer Feuerwehr" mit dieser Aussage beendete Bürgermeister Maik Brandt sein Grußwort anlässlich des diesjährigen Kameradschaftsabends der Abteilung Meckesheim, der traditionell am gestrigen dritten Samstag im Januar über die Bühne ging.


Bernd Heid, der stellv. Abteilungskommandant, konnte die Gäste im voll besetztes Haus der Feuerwehr begrüßen. Neben der Feuerwehrfamilie waren Ehrengäste aus der Kommunalpolitik und der Kreisführung anwesend.


Zu Beginn der Veranstaltung stärkte man sich gleich mit einem leckeren Essen.


Abteilungskommandant Marcel Menz ließ anschließend das abgelaufene Jahr Revue passieren. Neben einem vollen Übungsplan berichtete er vom Einsatzgeschehen sowie auch kulturellen Veranstaltungen die durchgeführt wurden.


Insgesamt musste die Abteilung Meckesheim in 2019 66 mal ausrücken.

 

Jugendwartin Tanja Ries beleuchtete anschließend das Jahr von Seiten der Jugend - und Kids Feuerwehr. Höhepunkt des Jahres war für den Nachwuchs das erringen der Jugendleistungsspange sowie der Jugendflamme für die Jüngeren.


Für 2020 freue man sich nun auf das 50 jährige Bestehen der Jugendwehr welches mit einem großen Zeltlager sowie einem Festabend begangen werden soll.


Traditionell wurden die fleißigsten Jugendlichen für guten Übungsbesuch geehrt.


Die stellv. Kreisjugendwartin Eva Nicolei dankte der Jugendleitung für Ihr Engagement und durfte zwei Jugendleiter ehren: Manuel Schilling, der an diesem Abend Geburtstag hatte, erhielt die bronzene Ehrenmedaille der Jugendfeuerwehr Rhein-Neckar Kreis, Daniel Wolf wurde mit der silbernen Ehrenadel der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg ausgezeichnet.


Auch für die Aktiven gab es anschließend Präsente für guten Übungsbesuch.

 

Es folgte nun das Grußwort des Bürgermeisters: Maik Brandt dankte der gesamten Wehr im Namen der Verwaltung, des Gemeinderates sowie auch im Namen der Bevölkerung für die ganzjährige Einsatzbereitschaft. Er freute sich darüber berichten zu dürfen das die geplanten Investitionen im aktuellen Haushalt berücksichtigt sind, das nachdem vom Land eine Zusage für einen Zuschuss für ein Löschfahrzeug LF10 eingegangen ist, dieses nun im laufe des Jahres bestellt werden soll und man eine Sanierung/Neubau des Haus der Feuerwehr für 2024 vorgesehen hat. Weiter berichtete der Chef der Feuerwehr von neuen Hochwasserplänen sowie ortseigenen Pegeln die die Hochwasservorwarnung verbessern sollen. Er war froh das im Sommer eine Brandserie aufgeklärt werden konnte. Teamgeist und Kameradschaft wird bei der Feuerwehr noch groß geschrieben, dies sei das Erfolgsrezept für die Institution Freiwillige Feuerwehr.

 

Dem Kommandanten der Gesamtwehr Rene Faul galt es anschließend Gehör zu schenken: "Die Rede des Bürgermeisters zeige wo die Feuerwehr stehe", so begann er sein Grußwort. Was alles im neuen Jahr geplant sei, Hinweise zu interessanten Themen des aktuellen Übungsplanes und Dankesworte schloßen sich an. Kritisch sprach er von fehlender Unterstützung der Straßenmeistereien sowie steigenden administrativen Arbeiten auf Grund geänderten Regeln der Unfallversicherung.

 

Vom Rhein-Neckar Kreis war der stellvertretende Kreisbrandmeister Patrick Janowski nach Meckesheim gekommen. Auch er dankte der Wehr für Ihre Einsatzbereitschaft gerade auch bei überörtlichen Einsätzen, sei es mit der Drehleiter oder aber auch in der Führungsgruppe des Unterkreises sowie dem Stab des Landkreises. Auch er freue sich das es mit dem Zuschuss für das Fahrzeug geklappt hat. Kritisch sprach er von der steigenden Gewalt gegen Einsatzkräfte, ein Problem das mehr Beachtung finden müsse, die Politik sie hier gefordert.


Im Namen des Kreisfeuerwehrverbandes freute er sich noch den Kameraden Daniel Wolf eine zweite Ehrung des Abends auszusprechen: er bekam für 15 Jahre aktiven Dienst die bronzene Ehrennadel des RNK angesteckt.

 

Nun wechselte das Programm in den kulturellen Bereich: Das altbekannte Spiel an Gameboy oder Spielkonsole "Mario" wurde von der Jugend sehr authentisch in Szene gesetzt.


Die beiden Tratschbrüder Uffi und Schorsch wussten anschließend wieder so manche Geschichte vom abgelaufenen Jahr und hatten die Lacher auf Ihrer Seite.


Der Höhepunkt des Abends war dann erneut ein Auftritt der jungen Wilden unserer Wehr.


Mit einem musikalischen Schmankerl sowie akrobatischen Einlagen führten die Gruppe in Lederhosen eine Mischung aus Schuhplattler, Volkstanz und modernem VOXCLUB Arrangement vor, eine Zugabe war Pflicht!


Abschließend war es Marcel Menz der den Dank an die Helfer des Abends aussprach, mit DJ Musik und in lockerer Runde klang der Kameradschaftsabend zu später Stunde aus.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Volles Haus beim Kameradschaftsabend der Abteilung Meckesheim!